Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Der Heilige Koran

Al-Nahl

Koranvers 016-001
16:1

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

Koranvers 016-002
16:2

Der Befehl Allahs kommt, so sucht ihn nicht zu beschleunigen. Heilig ist Er und erhaben über all das, was sie anbeten.

Koranvers 016-003
16:3

Er sendet die Engel hernieder mit der Offenbarung nach Seinem Gebot zu wem Er will von Seinen Dienern: „Ermahnet (die Menschen), dass es keinen Gott gibt außer Mir; darum nehmt Mich zum Beschützer.“

Koranvers 016-004
16:4

Er hat die Himmel und die Erde erschaffen in Weisheit. Erhaben ist Er über all das, was sie anbeten.

Koranvers 016-005
16:5

Er hat den Menschen aus einem Tropfen erschaffen, doch siehe, nun ist er ein offener Krittler.

Koranvers 016-006
16:6

Und das Vieh hat Er erschaffen, ihr habt an ihm Wärme und (andere) Nutzen; und einiges davon esset ihr.

Koranvers 016-007
16:7

Und es ist Schönheit darin für euch, wenn ihr es abends eintreibt und morgens austreibt auf die Weide.

Koranvers 016-008
16:8

Sie (die Tiere) tragen eure Lasten in ein Land, das ihr nicht erreichen könntet, es sei denn mit großer Mühsal für euch selbst. Wahrlich, euer Herr ist gütig, barmherzig.

Koranvers 016-009
16:9

Und (erschaffen hat Er) Pferde und Maultiere und Esel, dass ihr auf ihnen reiten möchtet und als Schmuck. Und Er wird erschaffen, was ihr (noch) nicht kennt.
Der Heilige Koran gibt hier einen Hinweis auf die Erfindung der modernen Verkehrsmittel.

Koranvers 016-010
16:10

Bei Allah steht die Weisung des Weges. Es gibt solche, die abweichen (von der rechten Bahn). Und hätte Er Seinen Willen erzwungen, Er hätte euch allen den Weg gewiesen.

Koranvers 016-011
16:11

Er ist es, Der Wasser aus den Wolken herniedersendet; davon habt ihr Trank, und davon (wachsen) die Bäume, von denen ihr (euer Vieh) fressen lasst.

Koranvers 016-012
16:12

Damit lässt Er Korn sprießen für euch und den Ölbaum und die Dattelpalme und die Trauben und Früchte aller Art. Fürwahr, darin ist ein Zeichen für nachdenkende Leute.

Koranvers 016-013
16:13

Und Er hat für euch die Nacht und den Tag dienstbar gemacht und die Sonne und den Mond; und die Sterne sind dienstbar auf Sein Geheiß. Fürwahr, darin sind Zeichen für Leute, die von der Vernunft Gebrauch machen.

Koranvers 016-014
16:14

Und was Er auf der Erde für euch erschaffen hat, ist mannigfach an Farben. Fürwahr, darin ist ein Zeichen für Leute, die es beherzigen.

Koranvers 016-015
16:15

Und Er ist es, Der (euch) das Meer dienstbar gemacht hat, dass ihr frisches Fleisch daraus essen und Schmuck aus ihm hervorholen möget, den ihr anlegt. Und du siehst die Schiffe es durchpflügen, dass (ihr damit reisen möget) und suchet Seine Huld und dass ihr dankbar seiet.

Koranvers 016-016
16:16

Und Er hat feste Berge in der Erde gegründet, dass sie nicht mit euch wanke, und Flüsse und Wege, dass ihr recht gehen möget.

Koranvers 016-017
16:17

Und (andere) Wegzeichen; (durch sie) und durch die Gestirne folgen sie der rechten Richtung.

Koranvers 016-018
16:18

Ist nun wohl der, Der erschafft, dem gleich, der nicht erschafft? Wollt ihr es also nicht beherzigen?

Koranvers 016-019
16:19

Und wenn ihr Allahs Wohltaten aufzählen wolltet, ihr würdet sie nicht berechnen können. Fürwahr, Allah ist allverzeihend, barmherzig.

Koranvers 016-020
16:20

Und Allah weiß, was ihr verhehlt und was ihr kundtut.

Koranvers 016-021
16:21

Und jene, die sie statt Allah anrufen, sie schaffen nichts, sind sie doch selbst geschaffen.

Koranvers 016-022
16:22

Tot sind sie, nicht lebendig; und sie wissen nicht, wann sie erweckt werden.

Koranvers 016-023
16:23

Euer Gott ist ein Einiger Gott. Und die nicht ans Jenseits glauben, ihre Herzen sind (der Wahrheit) fremd, und sie sind voller Hoffart.

Koranvers 016-024
16:24

Unzweifelhaft kennt Allah, was sie verbergen und was sie kundtun. Wahrlich, Er liebt nicht die Hoffärtigen.

Koranvers 016-025
16:25

Und wenn sie gefragt werden: „Was (denkt ihr) von dem, was euer Herr niedergesandt hat?“, sagen sie: „Fabeln der Alten.“

Koranvers 016-026
16:26

Dass sie am Tage der Auferstehung ihre Lasten vollständig tragen mögen und einen Teil der Lasten derer, die sie ohne Wissen irreführen. Siehe, schlimm ist, was sie tragen.

Koranvers 016-027
16:27

Die vor ihnen waren, planten auch Ränke, doch Allah fasste ihren Bau an den Grundmauern, so dass das Dach von oben her auf sie stürzte; und die Strafe kam über sie, von wannen sie nicht wussten.

Koranvers 016-028
16:28

Dann wird Er sie am Tage der Auferstehung zuschanden machen und sprechen: «Wo sind nun Meine „Teilhaber“, um deretwillen ihr (die Propheten) bestrittet?» Die mit Erkenntnis Begabten werden sprechen: „An diesem Tage wird Schande und Unheil den Ungläubigen.“

Koranvers 016-029
16:29

Denen, die die Engel sterben lassen, indes sie wider sich selbst sündigen und dann also die Unterwerfung anbieten: „Wir pflegten ja nichts Böses zu tun.“ Nein, fürwahr, Allah weiß wohl, was ihr zu tun pflegtet.

Koranvers 016-030
16:30

So tretet ein in die Tore der Hölle, darin zu wohnen. Schlimm ist fürwahr die Wohnstatt der Hoffärtigen.

Koranvers 016-031
16:31

Und (wenn) zu den Rechtschaffenen gesprochen wird „Was (denkt ihr) von dem, was euer Herr herabgesandt hat?“, sagen sie: „Das Beste!“ Für die, welche Gutes tun, ist Gutes in dieser Welt, und die Wohnstatt des Jenseits ist noch besser. Herrlich fürwahr ist die Wohnstatt der Rechtschaffenen:

Koranvers 016-032
16:32

Gärten der Ewigkeit, die sie betreten werden; Ströme durchfließen sie. Darin werden sie haben, was sie begehren. Also belohnt Allah die Rechtschaffenen,

Koranvers 016-033
16:33

sie, die die Engel in Reinheit sterben lassen. Sie sprechen: „Friede sei mit euch! Tretet ein in den Himmel für das, was ihr zu tun pflegtet.“

Koranvers 016-034
16:34

Worauf warten sie denn, wenn nicht, dass die Engel zu ihnen kommen oder dass der Befehl deines Herrn eintrifft? So taten schon jene, die vor ihnen waren. Allah war nicht ungerecht gegen sie, jedoch sie waren ungerecht gegen sich selber.

Koranvers 016-035
16:35

So ereilte sie die böse Folge ihres Tuns, und das, was sie zu verhöhnen pflegten, umschloss sie von allen Seiten.

Koranvers 016-036
16:36

Die Götzendiener sprechen: „Hätte Allah es so gewollt, wir würden nichts außer Ihm angebetet haben, weder wir noch unsere Väter, noch würden wir etwas verboten haben ohne (Befehl von) Ihm.“ So taten schon jene, die vor ihnen waren. Jedoch, sind die Gesandten für irgendetwas verantwortlich, außer für die deutliche Verkündigung?

Koranvers 016-037
16:37

Und in jedem Volke erweckten Wir einen Gesandten (der da predigte): „Dienet Allah und meidet den Bösen.“ Dann waren unter ihnen einige, die Allah leitete, und es waren unter ihnen einige, die sich Verderben zuzogen. So reiset umher auf der Erde und seht, wie das Ende der Leugner war!

Koranvers 016-038
16:38

Wenn du für sie den rechten Weg begehrst, dann (wisse, dass) Allah nicht jenen den Weg weist, die (andere) irreführen; noch gibt es für sie Helfer.

Koranvers 016-039
16:39

Sie schwören bei Allah ihre feierlichsten Eide, Allah werde jene nicht auferwecken, die sterben. Nicht doch, Ihn bindet ein Versprechen, jedoch die meisten Menschen wissen es nicht.

Koranvers 016-040
16:40

(Er wird sie auferwecken) damit Er ihnen das klar mache, worüber sie uneins waren, und damit jene, die ungläubig sind, wissen, dass sie Lügner waren.

Koranvers 016-041
16:41

Unser Wort zu einem Ding, wenn Wir es wollen, ist nur, dass Wir zu ihm sprechen: „Sei!“, und es ist.

Koranvers 016-042
16:42

Und die ausgewandert sind um Allahs willen, nachdem sie Unbill erfuhren, ihnen werden Wir sicherlich eine schöne Wohnstatt in der Welt geben; und wahrlich, der Lohn des Jenseits ist größer; wüssten sie es nur,

Koranvers 016-043
16:43

die standhaft sind und auf ihren Herrn vertrauen.

Koranvers 016-044
16:44

Und vor dir entsandten Wir nur Männer, denen Wir Offenbarung gegeben – so fraget die, welche die Ermahnung besitzen, wenn ihr nicht wisst –

Koranvers 016-045
16:45

mit deutlichen Zeichen und Schriften. Und Wir haben dir die Ermahnung hinabgesandt, auf dass du den Menschen erklären mögest, was ihnen hinabgesandt ward, und dass sie nachdenken.

Koranvers 016-046
16:46

Sind denn jene, die Böses planen, sicher davor, dass Allah sie nicht in die Erde versinken lässt oder dass die Strafe nicht über sie kommen wird, von wannen sie nicht wissen?

Koranvers 016-047
16:47

Oder dass Er sie nicht ergreift in ihrem Hin und Her, so dass sie nicht imstande sein werden, zu obzusiegen?

Koranvers 016-048
16:48

Oder dass Er sie nicht durch allmähliche Vernichtung erfasst? Euer Herr ist fürwahr gütig, barmherzig.

Koranvers 016-049
16:49

Haben sie denn nicht gesehen, wie die Schatten eines jeden Dings, das Allah schuf, von rechts und von links sich wenden, sich niederwerfend vor Allah, dieweil sie gedemütigt werden?

Koranvers 016-050
16:50

Und was in den Himmeln ist und was auf Erden ist an Geschöpfen, unterwirft sich Allah, also die Engel, und sie betragen sich nicht hoffärtig.

Koranvers 016-051
16:51

Sie fürchten ihren Herrn über ihnen und tun, was ihnen geheißen ist.

Koranvers 016-052
16:52

Allah hat gesprochen: „Habt nicht zwei Götter. Er ist der Einige Gott. So fürchtet Mich allein.“

Koranvers 016-053
16:53

Und Sein ist, was in den Himmeln und was auf Erden ist, und Ihm gehört Gehorsam auf immer. Wollt ihr also einen anderen zum Beschützer nehmen als Allah?

Koranvers 016-054
16:54

Was ihr Gutes habt, es ist von Allah; und wenn euch ein Unheil befällt, dann fleht ihr Ihn um Hilfe an.

Koranvers 016-055
16:55

Doch wenn Er dann das Unheil von euch hinwegnimmt, siehe, da (beginnt) ein Teil von euch, ihrem Herrn Götter zur Seite zu stellen,

Koranvers 016-056
16:56

(mit dem Ergebnis) dass sie verleugnen, was Wir ihnen beschert haben. Wohlan, vergnügt euch nur eine Weile; bald aber werdet ihr es erfahren

Koranvers 016-057
16:57

und (für die falschen Gottheiten) von denen sie nichts wissen, setzen sie einen Teil beiseite von dem, was Wir ihnen beschert haben. Bei Allah, ihr werdet sicherlich zur Rechenschaft gezogen werden für all das, was ihr erdichtet.

Koranvers 016-058
16:58

Und sie dichten Allah – Heilig ist Er! – Töchter an, während sie (selbst) haben, was sie begehren.

Koranvers 016-059
16:59

Und wenn einem von ihnen die Nachricht von (der Geburt) einer Tochter gebracht wird, so verfinstert sich sein Gesicht, indes er den inneren Schmerz unterdrückt.

Koranvers 016-060
16:60

Er verbirgt sich vor den Leuten ob der schlimmen Nachricht, die er erhalten hat: Soll er sie trotz der Schande behalten oder im Staub verscharren? Wahrlich, übel ist, wie sie urteilen!

Koranvers 016-061
16:61

Der Zustand derer, die nicht an das Jenseits glauben, ist übel, Allahs Sein aber ist hoch erhaben und Er ist der Allmächtige, der Allweise.

Koranvers 016-062
16:62

Und wenn Allah die Menschen für ihr Freveln bestrafen wollte, Er würde nicht ein einziges Lebewesen darauf (auf der Erde) lassen, doch Er gewährt ihnen Aufschub bis zu einer bestimmten Zeit; und wenn ihre Frist um ist, dann können sie auch nicht eine Stunde dahinter zurückbleiben, noch können sie (ihr) vorauseilen.

Koranvers 016-063
16:63

Und sie schreiben Allah zu, was ihnen (selbst) missliebig ist, und ihre Zungen äußern die Lüge, dass sie das Beste erhalten werden. Zweifellos wird ihnen das Feuer zuteil werden, und (darin) sollen sie verlassen bleiben.

Koranvers 016-064
16:64

Bei Allah, Wir schickten fürwahr schon Gesandte zu den Völkern vor dir, doch Satan ließ ihnen ihre Werke wohlgefällig erscheinen. So ist er heute ihr Schutzherr, und ihnen wird schmerzliche Strafe.

Koranvers 016-065
16:65

Und Wir haben dir das Buch nur darum hinabgesandt, auf dass du ihnen das erklären mögest, worüber sie uneinig sind, und als Führung und Barmherzigkeit für Leute, die glauben.

Koranvers 016-066
16:66

Allah hat Wasser vom Himmel hernieder gesandt und damit die Erde belebt nach ihrem Tod. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für Leute, die hören mögen.

Koranvers 016-067
16:67

Wahrlich, auch am Vieh habt ihr eine Lehre. Wir geben euch zu trinken von dem, was in ihren Leibern ist, zwischen Kot und Blut in der Mitte, Milch, lauter (und) angenehm denen, die trinken.

Koranvers 016-068
16:68

Und von den Früchten der Dattelpalmen und den Trauben, von denen ihr berauschenden Trank und (auch) bekömmliche Nahrung zieht. Wahrlich, darin ist ein Zeichen für Leute, die vom Verstand Gebrauch machen.

Koranvers 016-069
16:69

Und dein Herr hat der Biene eingegeben: „Baue dir Häuser in den Bergen und in den Bäumen und in den Spalieren, die sie errichten.

Koranvers 016-070
16:70

Dann iss von allen Arten an Früchten und folge den Wegen deines Herrn, (die dir) leicht gemacht.“ Aus ihren Leibern kommt ein Trank, mannigfach an Farbe. Darin ist Heilung für die Menschen. Wahrlich, hierin ist ein Zeichen für Leute, die nachdenken.

Koranvers 016-071
16:71

Allah hat euch erschaffen, dann lässt Er euch sterben; und es gibt manche unter euch, die ins hinfälliges Greisenalter getrieben werden, so dass sie nichts wissen, nachdem (sie) doch Wissen (besessen hatten). Wahrlich, Allah ist allwissend, allmächtig.

Koranvers 016-072
16:72

Und Allah hat einige von euch vor den anderen mit Gaben begünstigt. Und doch wollen die Begünstigten nichts von ihren Gaben denen zurückgeben, die ihre Rechte besitzt auf dass sie daran gleich (beteiligt) wären. Wollen sie denn Allahs Huld verleugnen?

Koranvers 016-073
16:73

Allah gab euch Gattinnen aus euch selbst, und aus euren Gattinnen machte Er euch Söhne und Enkel, und Er hat euch versorgt mit Gutem. Wollen sie da an Nichtiges glauben und Allahs Huld verleugnen?

Koranvers 016-074
16:74

Dennoch verehren sie statt Allah solche, die nicht die Macht haben, ihnen irgend Gaben von den Himmeln oder der Erde zu gewähren, noch können sie je solche Macht erlangen.

Koranvers 016-075
16:75

So präget Allah keine Gleichnisse. Gewiss, Allah weiß und ihr wisset nicht.

Koranvers 016-076
16:76

Allah gibt (euch) das Gleichnis an die Hand von einem Sklaven, einem Leibeigenen, dieweil er über nichts Gewalt hat; und von einem (Freien), den Wir Selbst reichlich versorgt haben, und er spendet davon im verborgenen und öffentlich. Sind diese gleich? Preis sei Allah! Doch die meisten von ihnen wissen es nicht.

Koranvers 016-077
16:77

Und Allah gibt ein (anderes) Gleichnis an die Hand von zwei Männern: der eine von ihnen ist stumm, er hat über nichts Gewalt und ist seinem Herrn eine Last; wo er ihn auch hinschicken mag, er bringt nichts Gutes. Kann er dem gleich sein, der Gerechtigkeit gebietet und der selbst auf dem geraden Weg ist?

Koranvers 016-078
16:78

Und Allahs ist das Ungesehene der Himmel und der Erde; und die Angelegenheit der "Stunde" ist nur einen Augenblick (entfernt), nein, sie ist noch näher. Gewiss, Allah hat Macht über alle Dinge.

Koranvers 016-079
16:79

Und Allah hat euch aus dem Schoß eurer Mütter hervorgebracht, dieweil ihr nichts wusstet, und Er gab euch Ohren und Augen und Herzen, auf dass ihr dankbar wäret.

Koranvers 016-080
16:80

Sehen sie nicht die Vögel, die in Dienstbarkeit gehalten sind im Gewölbe des Himmels? Keiner hält sie zurück denn Allah. Wahrlich, darin sind Zeichen für Leute, die glauben.

Koranvers 016-081
16:81

Und Allah hat euch in euren Häusern einen Ruheplatz gemacht, und Er hat euch aus den Häuten der Tiere Wohnungen gemacht, die ihr leicht findet zur Zeit eurer Reise und zur Zeit eures Halts; und aus ihrer Wolle und ihrem Pelz und ihrem Haar Hausbedarf und Gerätschaft für eine Zeitlang.

Koranvers 016-082
16:82

Und Allah hat euch aus dem, was Er geschaffen, schattenspendende Dinge gemacht; und in den Bergen hat Er euch Obdachstätten gemacht; und Er hat euch Gewänder gemacht, die euch vor Hitze schützen, und Panzerhemden, die euch schützen in euren Kriegen. Also vollendet Er Seine Gnade an euch, dass ihr (Ihm) ergeben sein möchtet.

Koranvers 016-083
16:83

Doch wenn sie sich wegkehren, dann bist du für nichts verantwortlich als für die klare Verkündigung.

Koranvers 016-084
16:84

Sie erkennen Allahs Gnade, und sie leugnen sie doch; und die meisten von ihnen sind (verstockte) Ungläubige.

Koranvers 016-085
16:85

(Gedenke) des Tages, da Wir aus jeglichem Volk einen Zeugen erwecken werden; dann wird denen, die nicht glauben, nicht gestattet werden (wiedergutzumachen), noch wird ihre Entschuldigung angenommen.

Koranvers 016-086
16:86

Und wenn jene, die Unrecht verübten, die Strafe erst tatsächlich sehen, dann wird sie ihnen nicht leicht gemacht werden, noch werden sie Aufschub erlangen.

Koranvers 016-087
16:87

Und wenn die, welche Götter anbeten, ihre Götter sehen werden, so werden sie sagen: „Unser Herr, das sind unsere Götter, die wir statt Deiner anriefen.“ Sie darauf werden ihnen die Beschuldigung zurückgeben: „Fürwahr, ihr seid Lügner.“

Koranvers 016-088
16:88

Und an jenem Tage werden sie Allah Unterwerfung anbieten, und alles, was sie zu erdichten pflegten, wird sie im Stich lassen.

Koranvers 016-089
16:89

Die nun ungläubig sind und abwendig machen von Allahs Weg, zu (deren) Strafe werden Wir noch Strafe hinzufügen, weil sie verderbt handelten.

Koranvers 016-090
16:90

Und am Tage, da Wir in jeglichem Volk einen Zeugen erwecken würden wider sie aus ihren eigenen Reihen, wollen Wir dich als Zeugen bringen wider diese. Und Wir haben dir das Buch hernieder gesandt zur Erklärung aller Dinge, und als Führung und Barmherzigkeit und frohe Botschaft den Gottergebenen.

Koranvers 016-091
16:91

Allah gebietet Gerechtigkeit und uneigennützig Gutes zu tun und zu spenden wie den Verwandten; und Er verbietet das Schändliche, dass offenbar Schlechte und die Übertretung. Er ermahnt euch, auf dass ihr es beherzigt.

Koranvers 016-092
16:92

Haltet den Bund Allahs, wenn ihr einen Bund geschlossen habt; und brecht nicht die Eide, nach ihrer Bekräftigung, habt ihr doch Allah zum Bürgen für euch gemacht. Wahrlich, Allah weiß, was ihr tut.

Koranvers 016-093
16:93

Und seid nicht wie jene, die ihr Garn nach dem Spinnen in Stücke bricht. Ihr macht eure Eide zu einem Mittel des Betrugs untereinander, (aus Furcht) ein Volk möchte sonst mächtiger werden als ein anderes. Allah stellt euch damit nur auf die Probe, und am Tage der Auferstehung wird Er euch das klar machen, worüber ihr uneinig wart.

Koranvers 016-094
16:94

Und hätte Allah gewollt, Er hätte euch sicherlich zu einer einzigen Gemeinde gemacht; jedoch Er lässt den irregehen, der es will, und führt den richtig, der es will, und ihr werdet gewiss zur Rechenschaft gezogen werden für das, was ihr getan.

Koranvers 016-095
16:95

Und machet nicht eure Eide zu einem Mittel des Betrugs untereinander; sonst wird (euer) Fuß ausgleiten, nachdem er fest aufgetreten, und ihr werdet Übel kosten dafür, dass ihr abwendig gemacht habt von Allahs Weg, und euch wird eine strenge Strafe.

Koranvers 016-096
16:96

Verhandelt nicht Allahs Bund um einen armseligen Preis. Wahrlich, was bei Allah ist, ist besser für euch, wenn ihr es nur wüsstet.

Koranvers 016-097
16:97

Was bei euch ist, vergeht, und was bei Allah ist, besteht. Und Wir werden gewisslich denen, die standhaft sind, ihren Lohn bemessen nach dem besten ihrer Werke.

Koranvers 016-098
16:98

Wer recht handelt, ob Mann oder Weib, und gläubig ist, dem werden Wir gewisslich ein reines Leben gewähren; und Wir werden gewisslich solchen ihren Lohn bemessen nach dem besten ihrer Werke.

Koranvers 016-099
16:99

Und wenn du den Qur-ân liest, so suche Zuflucht bei Allah vor Satan, dem Verworfenen.

Koranvers 016-100
16:100

Wahrlich, er hat keine Macht über die, welche da glauben und auf ihren Herrn vertrauen.

Koranvers 016-101
16:101

Seine Macht reicht nur über jene, die mit ihm Freundschaft schließen und die Ihm Götter zur Seite stellen.

Koranvers 016-102
16:102

Und wenn Wir ein Zeichen an Stelle eines anderen bringen – und Allah weiß am besten, was Er offenbart –, sagen sie: „Du bist nur ein Erdichter.“ Nein, aber die meisten von ihnen wissen es nicht.

Koranvers 016-103
16:103

Sprich: „Der Geist der Heiligkeit hat ihn (den Qur-ân) herabgebracht von deinem Herrn mit der Wahrheit, auf dass Er die festige, die da glauben, und zu einer Führung und einer frohen Botschaft für die Gottergebenen.“

Koranvers 016-104
16:104

Und Wir wissen fürwahr, dass sie sagen, wer ihn belehrte, sei nur ein Mensch. Die Sprache dessen jedoch, auf den sie hinweisen, ist eine fremde, während dies hier Arabisch ist, deutlich und klar.

Koranvers 016-105
16:105

Die nun nicht an die Zeichen Allahs glauben, denen wird Allah nicht den Weg weisen, und ihnen wird eine schmerzliche Strafe.

Koranvers 016-106
16:106

Es sind ja nur jene, die nicht an die Zeichen Allahs glauben, die da Falsches erdichten; und sie allein sind die Lügner.

Koranvers 016-107
16:107

Wer Allah verleugnet, nachdem er geglaubt – den allein ausgenommen, der gezwungen wird, indes sein Herz im Glauben Frieden findet – jene aber, die ihre Brust dem Unglauben öffnen, auf ihnen ist Allahs Zorn; und ihnen wird eine strenge Strafe.

Koranvers 016-108
16:108

Dies, weil sie das Leben hienieden dem Jenseits vorgezogen und weil Allah das Volk der Ungläubigen nicht leitet.

Koranvers 016-109
16:109

Sie sind es, auf deren Herzen und Ohren und Augen Allah ein Siegel gesetzt hat. Und sie allein sind die Achtlosen.

Koranvers 016-110
16:110

Zweifellos sind sie es, die im Jenseits die Verlorenen sein werden.

Koranvers 016-111
16:111

Alsdann wird dein Herr jenen, die auswanderten, nachdem sie verfolgt worden waren, und dann hart kämpften (für Allah) und standhaft blieben – siehe, dein Herr wird hernach gewiss allverzeihend, barmherzig sein.

Koranvers 016-112
16:112

An dem Tage, da jede Seele kommen wird, für sich selbst zu rechten, und da jeder Seele voll vergolten wird, was sie getan, und kein Unrecht sollen sie leiden.

Koranvers 016-113
16:113

Allah gibt (euch) das Gleichnis an die Hand von einer Stadt, die Sicherheit und Frieden genoß, ihre Versorgung kam zu ihr reichhaltig von allen Seiten doch sie leugnete die Wohltaten Allahs, darum ließ Allah sie das Gewand des Hungers und der Furcht probieren für das, was sie zu tun pflegten.
Stadt = Mekka

Koranvers 016-114
16:114

Und fürwahr, gekommen ist zu ihnen ein Gesandter aus ihrer Mitte, sie aber leugneten ihn, da ereilte sie die Strafe, weil sie Frevler waren.

Koranvers 016-115
16:115

So esset nun von den erlaubten guten Dingen, womit Allah euch versorgt hat; und seid dankbar für Allahs Huld, wenn Er es ist, Dem ihr dienet.

Koranvers 016-116
16:116

Verwehrt hat Er euch nur das von selbst Verendete und Blut und Schweinefleisch und das, worüber ein anderer Name als Allahs angerufen wurde. Wer aber durch Not getrieben wird – nicht ungehorsam und das Maß überschreitend –, siehe, dann ist Allah allverzeihend, barmherzig.

Koranvers 016-117
16:117

Und sagt nicht – aufgrund der Falschheit eurer Zungen –: „Das ist erlaubt, und das ist nicht erlaubt“, so dass ihr eine Lüge erdichtet gegen Allah. Die eine Lüge gegen Allah erdichten, sie haben keinen Erfolg.

Koranvers 016-118
16:118

(Es ist) ein kurzer Genuss, (dann) aber wird ihnen schmerzliche Strafe.

Koranvers 016-119
16:119

Und (auch) denen, die Juden sind, haben Wir zuvor schon all das verboten, was Wir dir mitteilten. Und nicht Wir taten ihnen Unrecht, sondern sie taten sich selbst Unrecht.

Koranvers 016-120
16:120

Alsdann wird dein Herr zu denen, die in Unwissenheit Böses tun und danach bereuen und sich bessern – wahrlich, dein Herr wird hernach allverzeihend, barmherzig sein.

Koranvers 016-121
16:121

Abraham war in der Tat ein Vorbild an Tugend, gehorsam gegen Allah, aufrecht – und er gehörte nicht zu den Götzendienern –,

Koranvers 016-122
16:122

dankbar für Seine Wohltaten; Er erwählte ihn und leitete ihn auf dem geraden Weg.

Koranvers 016-123
16:123

Und Wir gewährten ihm Gutes in dieser Welt, und im Jenseits wird er sicherlich unter den Rechtschaffenen sein.

Koranvers 016-124
16:124

Und Wir haben dir offenbart: „Folge dem Weg Abrahams, des Aufrechten; er gehörte nicht zu den Götzendienern.“

Koranvers 016-125
16:125

Die (Strafe für die Entweihung des) Sabbats war nur denen auferlegt, die darüber uneins waren; und dein Herr wird gewisslich zwischen ihnen richten am Tage der Auferstehung über das, worüber sie uneins waren.

Koranvers 016-126
16:126

Rufe auf zum Weg deines Herrn mit Weisheit und schöner Ermahnung, und streite mit ihnen auf die beste Art. Wahrlich, dein Herr weiß am besten, wer von Seinem Wege abgeirrt ist; und Er kennt am besten jene, die rechtgeleitet sind.

Koranvers 016-127
16:127

Und wenn ihr (die Unterdrücker) zu strafen (wünscht), dann bestraft (sie) in dem Maße, wie euch Unrecht zugefügt wurde; wollt ihr aber Geduld zeigen, dann ist das wahrlich das Beste für die Geduldigen.

Koranvers 016-128
16:128

Harre aus in Geduld; deine Geduld aber kommt nur von Allah. Und betrübe dich nicht über sie, noch beunruhige dich wegen ihrer Anschläge.

Koranvers 016-129
16:129

Wahrlich, Allah ist mit denen, die rechtschaffen sind und die Gutes tun.

Aktuelle Literatur

Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Verschiedene Autoren
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Masud Ahmad Jhelumi
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran