Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Fanatischer Mob zerstört historische Ahmadiyya Moschee in Sialkot

Datum: 24. Mai 2018

Ahmadis sind nirgends in Pakistan sicher

Spät in der Nacht des 23.05.2018 ist eine historische Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Sialkot in Pakistan von einem religiös motivierten Mob von Fanatikern zerstört worden. Mullahs und Politiker waren an der Zerstörungsaktion beteiligt, Zivilbehörden anwesend.

Der Gründer der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as) verbrachte einige Jahre seiner Jugend in Sialkot. Er lebte in dem Haus neben an und betete in dieser Moschee. Sie hat deshalb wichtige emotionale und historische Bedeutung für die Ahmadiyya Muslim Jamaat. Die über 100 Jahre alte historische Stätte war Letztens von der Ahmadiyya Muslim Jamaat renoviert worden und sollte in ein Museum umgewandelt worden. Zur Tatzeit befand sich niemand in der Moschee.

Dies ist die 28. zerstörte Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat seit der Verabschiedung von Anti-Ahmadiyya-Gesetzen in 1984. Außerdem wurden 33 Moscheen von den Behörden geschlossen und 17 beschlagnahmt (Quelle).

Die aktuellen Ereignisse zeigen erneut, dass Ahmadis nirgends in Pakistan nirgendwo sicher sind. Religiös motivierte Mobs können jederzeit und überall zuschlagen und Leben und Eigentum von Ahmadis in Gefahr bringen. Sie können nicht mit staatlichen Schutz rechnen.

Religiöse Parteien wie TLYR und Organisationen wie "Khatam-e-Nabuwat" haben in letzter Zeit in Pakistan starken Zulauf und sind mittlerweile so stark, dass sie Wochen lang die Zufahrt zur Hauptstadt Islamabad blockieren und schließlich ihre Forderungen durchsetzen könnten (Quelle).

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Masud Ahmad Jhelumi
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Chaudhry Masroor Ahmad
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Bashir Ahmad (ra)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran