Kostenlose 24/7 Info-Hotlines: 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) oder 0800 589 33 82 (arabisch).

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) und 0800 589 33 82 (arabisch) zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Erneut Angriff auf Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Pakistan

Datum: 24. Februar 2020

Am 6. Februar 2020 ist der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Pakistan eine weitere Moschee entrissen worden. Sie wurde seit über 100 Jahren von der örtlichen Gemeinde in Multan verwaltet und zum Gebet benutzt.

Um 14:00 Uhr Ortszeit kam eine Menschenmenge zusammen und besetzte das Gebäude, nachdem die Eingangstür aufgebrochen wurde. Die Menge zerstörte die Videoüberwachungskameras, woraufhin die Polizei anrückte. Die örtliche Verwaltung unternahm aber nichts und verriegelte die Moschee. Vertreter der Verwaltung versprachen der Menge, dass die Moschee den Ahmadis entrissen und der Mengen übergeben werden wird.

In der Umgebung von Multan sind in jüngster Vergangenheit vermehrt religiös begründete Menschrechtsverletzungen verzeichnet worden: Im Januar 2020 untersagte der Anwälteverein Multans die Teilnahme aller Nicht-Muslime an den Wahlen des Vorstands. Hierzu wurden die Wähler aufgefordert Aussagen zu "Khatam-e-Nabuwat" (d. h. die Finalität des Propheten (saw)) zu bestätigen, die kein Ahmadi unterschreiben könnte. Des Weiteren ist der renommierte Professor Amjad Hafeez (kein Ahmadi) nach sechs Jahren Haft in Multan wegen Blasphemie zu Tode verurteilt worden.

Im Oktober 2019 wurde eine weitere Moschee der Ahmadiyya Muslim Jamaat in der Nähe von Multan von Mullahs zerstört.

Die Menschenrechtssituation der religiösen Minderheiten in Pakistan verschlechtert sich zunehmend. Wir fordern daher die Bundesregierung dazu auf, die pakistanische Regierung dazu anzuhalten, die Einhaltung der Menschenrechte sicherzustellen.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Verschiedene Autoren
Sir Muhammad Zafrullah Khan
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran