Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Verurteilung der versuchten Anschläge in Deutschland

Datum: 07. September 2007

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland ist zutiefst bestürzt über die versuchten Terroranschläge in Deutschland und verurteilt diese auf das Schärfste. Es handelt sich hier um geplante Gewalttaten, die Akte gegen die Menschlichkeit darstellen und von allen zivilisierten Menschen – gleich welcher Religion sie angehören – uneingeschränkt zu verurteilen sind.

Unsere Glaubensgemeinschaft hat sich schon immer gegen jegliche Form des Terrorismus gewandt und auch in ungezählten Vorträgen und Presseerklärungen zumal den religiös begründeten Terrorismus gebrandmarkt und als unvereinbar mit den Lehren des Heiligen Qurans sowie der Lebenspraxis des Heiligen Propheten Muhammad bezeichnet.

Es ist von großer Bedeutung zu erkennen, dass derartige Anschläge nicht dem Islam zuzuordnen sind. Individuelle Menschen und Gruppierungen, die sich ihrerseits als Muslime bekennen und Anschläge verüben, vertreten nicht den Islam, sondern ihre persönliche Fiktion vom Islam, die jedoch von der tatsächlichen Lehre eindeutig abweicht. Sie missbrauchen die Religion zur Erlangung von politischen Zielen. Diese Menschen sind individuell zur Verantwortung zu ziehen, damit sie den Islam nicht als Deckmantel für ihre unmenschlichen Taten ausnutzen.

Alle islamischen Gruppierungen in diesem Land sind dazu aufgerufen, ihre Mitglieder im Geiste der wahren islamischen Lehren zu erziehen und insbesondere durch entsprechende Programme ihre Jugendlichen dazu anzuhalten, diesen Lehren in Wort und Tat zu folgen.

Die Ahmadiyya Muslim Jamaat ist eine friedfertige islamische Reformgemeinde, die sich entschieden von den fundamentalistischen Auswucherungen, wie sie sich heute leider unter einigen sogenannten Muslimen finden, distanziert. Ihr Ziel ist es die islamischen Lehren von den Verkrustungen, die sich im Laufe der Jahrhunderte angesammelt haben, zu reinigen und den Islam in der ursprünglichen, von dem Propheten Mohammad gelehrten Form zu präsentieren. Sie legt dabei besondere Betonung auf die dem Islam immanenten Lehren von Toleranz und Frieden. Die Gemeinde zählt in Deutschland etwa 30.000 Mitglieder, die in über 250 lokalen Gemeinden organisiert sind. Sie unterhält zahlreiche Gemeindezentren und Moscheen sowie einen eigenen Verlag, in dem bislang über 100 Bücher und Broschüren sowie die Zeitschriften „Weißes Minarett“, „Islam im Brennpunkt“, „Der Islam“ und „Nuur für Frauen“erschienen sind. Für den gemeindeeigenen Fernsehsender MTA, der täglich weltweit 24 Stunden sein Programm über Satellit ausstrahlt, trägt die deutsche Jamaat für jeden Tag eine Stunde deutschsprachige Sendung bei.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Sheikh Abdul Qadir Sudagarh
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Bashir Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Verschiedene Autoren
Verschiedene Übersetzer
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Mushtaq Ahmad Bajwa
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran