Kostenlose 24/7 Info-Hotlines: 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) oder 0800 589 33 82 (arabisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) und 0800 589 33 82 (arabisch) zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Empfang zur offiziellen Eröffnung der Moschee in Hannover-Stöcken

Datum: 22. Juni 2009

Der Oberbürgermeister der Stadt Hannover, Herr Stephan Weil und der ehemalige Oberbürgermeister von Hannover, Herr Herbert Schmalstieg, in Begleitung der Landesministerin a.D. Frau Heidi Merk, waren heute zu Gast in der Sami Moschee, Alter Damm 47-49, 30146 Hannover. Anlass war ein Empfnag zur offiziellen Eröffnung der Moschee in Hannover-Stöcken. Als weiterer Ehrengast war die Bezirksbürgermeisterin von Herrenhausen-Stöcken, Frau Stolzenwald, anwesend. Zahlreiche Vertreter aus allen Bereichen des gesellschaftlichen Lebens, u.a. Vertreter verschiedener politischer Parteien und religiöse Einrichtungen nahmen an der Veranstaltung teil. Die Gesamtbesucherzahl belief sich auf ca. 150 Personen.

Herr Weil bezeichnete in seinem Grußwort die Moschee als eine Bereicherung für die multikulturelle Stadt Hannover. Er hob die Aktivitäten und Engagement der Frauen der Ahmadiyya Muslim Gemeinde hervor.

Herr Schmalstieg begrüßte das Motto der Gemeinde „Liebe für alle, Haß für keinen“ und äußerte sein bedauern darüber, dass die Moschee nicht zentral in Hannover gebaut werden konnte, wo sie für die Allgemeinheit sichtbarer gewesen wäre.

Herr Martin Tenge, Propst der katholischen Gemeinde Hannover, sprach als Repräsentant des Hauses der Religionen. Er betonte die Wichtigkeit des Dialoges und lud die Gemeinde zu Veranstaltungen im Haus der Religionen ein.

Der Bürgermeister des Nachbarortes Beerenbostel-Stelingen, Herr Besmann, lobte in seinem Grußwort die gute Nachbarschaft.

Der Vorsitzender der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland, Herr Abdullah Wagishauser versicherte, dass die Moschee zu einem friedlichen und harmonischen Miteinander in Hannover beitragen und als Gotteshaus Menschen jeglicher Konfessionen offen stehen würde.

Anschließend pflanzten Herr Stephan Weil und Herr Herbert Schmalstieg zwei Bäume im Garten der Moschee.

Der Empfang klang mit einem gemeinsamen Essen und einzelnen Gesprächen aus.

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Amataul Hafeez Aabida Zeervi
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Sheikh Nasir Ahmad
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Sheikh Nasir Ahmad
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran