Kostenlose 24/7 Info-Hotlines: 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) oder 0800 589 33 82 (arabisch).

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) und 0800 589 33 82 (arabisch) zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Das Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat über die jüngsten Entwicklungen in Frankreich

Datum: 29. Oktober 2020

Nach dem heutigen Anschlag in Nizza und im Anschluss an die Ermordung von Samuel Paty am 16. Oktober hat das weltweite Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat, Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba), alle Formen von Terrorismus und Extremismus verurteilt und zu gegenseitigem Verständnis und Dialog zwischen allen Völkern und Nationen aufgerufen.

Seine Heiligkeit, Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba) erklärt:
"Der Mord und die Enthauptung von Samuel Paty und der Angriff in Nizza heute müssen auf das Schärfste verurteilt werden.

Solch schmerzlichen Angriffe verstoßen völlig gegen die Lehren des Islam. Unsere Religion erlaubt unter keinen Umständen Terrorismus oder Extremismus, und jeder, der etwas anderes behauptet, handelt gegen die Lehren des Heiligen Quran und widerspricht dem edlen Charakter des Heiligen Propheten des Islam (saw).

Als weltweites Oberhaupt der Ahmadiyya Muslim Jamaat spreche ich den Angehörigen der Opfer und der französischen Nation unser tiefes Mitgefühl aus. Es muss klar sein, dass unsere Verurteilung und unser Hass auf solche Angriffe nicht etwas Neues ist, sondern immer schon unsere Position und Haltung war. Der Gründer der Ahmadiyya Muslim Jamaat und seine Nachfolger haben stets kategorisch jede Form von Gewalt oder Blutvergießen im Namen der Religion abgelehnt.

Die Folgen dieser abscheulichen Tat haben die Spannungen zwischen der islamischen Welt und dem Westen sowie zwischen den in Frankreich lebenden Muslimen und dem Rest der Gesellschaft weiter verschärft. Wir betrachten dies als eine Quelle tiefen Bedauerns und als ein Mittel, den Frieden und die Stabilität in der Welt weiter zu untergraben.

Wir müssen uns alle zusammenschließen, um alle Formen des Extremismus auszurotten und gegenseitiges Verständnis und Toleranz zu fördern.

Aus unserer Sicht wird die Ahmadiyya Muslim Jamaat keine Mühen scheuen in unserer Mission, ein besseres Verständnis der wahren und friedlichen Lehren des Islam in der Welt zu fördern."

Veröffentlicht durch die:
Pressestelle der Ahmadiyya Muslim Jamaat in Deutschland
Telefon: 0163 - 302 74 73
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Verschiedene Autoren
Hadayatullah Hübsch
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadayatullah Hübsch
Sir Muhammad Zafrullah Khan
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran