Kostenlose 24/7 Info-Hotlines: 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) oder 0800 589 33 82 (arabisch).

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 (deutsch), 0800 000 13 25 (türkisch) und 0800 589 33 82 (arabisch) zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Wiedereröffnung von Moscheen

Datum: 08. Mai 2020

Als einer der größten islamischen Verbände in Deutschland und einzige muslimische Körperschaft des öffentlichen Rechts (KdöR) trägt die Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland ihren Teil dazu bei, die Einschränkungen und Richtlinien der Bundes- und Landesregierungen bezüglich der Wiedereröffnung von Moscheen zum Wohle der Gesellschaft einzuhalten.

Als spirituelle Gemeinschaft sehen wir Moscheen als Orte für die seelische Läuterung. Diese Läuterung ist laut des Islam eng verknüpft mit der körperlichen Reinheit des Menschen. Die Gesundheit gehört zu den größten Geschenken, die Gott dem Menschen gegeben hat. Daher haben wir die Versammlungsverbote in unseren 55 Moscheen und über 99 Gebetszentren als Präventionsmaßnahme eingehalten. Unter diesen Umständen wurde die gemeinschaftliche religiöse Praxis in die eigenen vier Wänden verlagert. Hinzu kam, dass Predigten und Lernkurse über unsere digitalen Angebote an die Gemeindemitglieder weitergereicht wurden.

Der islamische Kalif, Seine Heiligkeit Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba), der als spirituelles Oberhaupt die weltweit größte organisierte muslimische Gemeinschaft leitet, erreichte die Gläubigen regelmäßig über den TV-Sender MTA. In seinen Freitagspredigten thematisierte Seine Heiligkeit (aba) die Corona-Krise und die damit verbundenen Vorsichtsmaßnahmen, sowie die Befolgung der Vorschriften durch die Regierungen.

Als "Muslime für Deutschland" stehen wir zu 100 Prozent für die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen, die durch die Bundesregierung verordnet wurden und bieten auch weiterhin unsere volle Unterstützung für alle notwendigen Schritte zur Eindämmung der Krise an.

Die Einhaltung des Mindestabstands während der Zusammenkünfte in den Moscheen von zwei Metern, sowie weitere Vorschriften werden ausführlich innerhalb der Gemeinde kommuniziert werden, um so jegliche Auflagen der Bundes- und Landesregierungen umsetzen zu können.

Ab sofort sind alle unsere Moscheen für die fünf täglichen Gebete wieder geöffnet.


Unsere gesellschaftlichen Aktivitäten in Zeiten der Corona-Krise:
- Sensibilisierung über die Einhaltung der Hygieneregelungen
- Nachbarschaftshilfe und Blutspendeaktionen
- Anfertigung von Behelfsmasken für Mitarbeiter im Gesundheitswesen
- Lokal organisierte Obdachlosenspeisungen
- Medizinische Aufklärung
- Unterstützung in Erstaufnahmeeinrichtungen durch Humanity First e.V.
- Online-Schülerhilfe

Veröffentlicht durch:

Dr. Mohammad Dawood Majoka
Leiter der Abteilung für externe Angelegenheiten
Pressesprecher der Ahmadiyya Muslim Jamaat Deutschland KdöR
Telefon: 0163 3027473
E-Mail: presse@ahmadiyya.de

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Dr. Mohammad Dawood Majoka
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Bashir Ahmad (ra)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Tahir Ahmad (rh)
Verschiedene Autoren
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadayatullah Hübsch
Al-Haadsch Ataullah Kaleem
Verschiedene Autoren
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran