Bei Fragen zu Islam Ahmadiyya rufen Sie uns unter der kostenlosen 24/7 Hotline 0800 210 77 58 oder 0800 000 13 25 (türkisch) an.

Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen
Muslime, die an den Verheißenen Messias und
Imam Mahdi, Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad
Qadiani (as), glauben.

Kontakt:
Bei Fragen und Informationen rund um den Islam und der Ahmadiyya stehen wir Ihnen jederzeit über unser Kontaktformular, via E-Mail oder auch telefonisch unter der kostenlosen Hotline (Festnetz & Mobilfunk in Deutschland) 0800 210 77 58 und für Türkisch-Sprechende unter 0800 000 13 25 zur Verfügung.

Muslime, die an den Verheißenen Messias und Imam Mahdi,
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad Qadiani (as), glauben.
Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen

Was sagt der Islam über die Entstehung des Universums?

Der Heilige Koran geht in vielfältiger Form auf die Erschaffung des Universums ein. Allah ist der Erste und der Letzte, Er erschuf das Universum aus dem Nichts (7:55).

Entstand die Erde in 6 Tagen?
Der hier mit “Zeiten“ übersetzte Begriff entspricht im Arabischen dem Plural von Yaum (Tag). Allerdings kann hier nicht der 24stündige Tag gemeint sein. So wie der Begriff hier gemeint ist, bezeichnet er eine nicht genau definierte Zeitspanne (22:48; 70:5). Die Materie ist gemäß den Lehren des Heiligen Korans nicht ewig. Gott ist “der Höchste über seine Diener“ (6:19), nur Er ist ewig und der Schöpfer von Belebtem und Unbelebtem.

Der Heilige Koran unterstützt die Urknall-Theorie, nach der das gesamte Universum sich anfangs durch Teilung einer “Urmaterie“ entwickelte (21:31). Im Einklang mit der Wissenschaft erklärt der Heilige Koran, dass die Himmelskörper ursprünglich gasförmig waren (41:12).

Was sagt der Islam über Adam(as) und Eva(ra)?

Der Adamas, den der Heilige Koran erwähnt, ist der erste Prophet Gottes auf Erden, nicht jedoch der erste Mensch.

Als Widersacher Adamsas und seiner Frau wird Iblis genannt. Iblis indes war es nicht, der Adamas und seine Frau aus dem Garten vertrieb. Es wird im Heiligen Koran berichtet, dass Adamas durch Satan und seine Einflüsterungen gemeinsam mit seiner Frau strauchelte (2:37).

Der Islam kennt keine Erbsünde

Indes ist dies nicht ein Sündenfall, der zur Erbsünde führt. Der Islam kennt keine Erbsünde. Jeder ist für sich selbst verantwortlich (35:19).
Wie bereits erwähnt, teilt der Heilige Koran die Vorstellung nicht, dass es Eva war, die Adam verführte. Adam und Eva fielen beide gleichermaßen auf die falschen Versprechungen und Einflüsterungen Satans herein (20:121-122).
Nach dem Fehler Adamsas und seiner Frau bereuten beide (7:24). Deshalb wurde Adamas belohnt (20:123).

Was ist das Wesen der menschlichen Seele?

Die Seele ist nicht von außen in den menschlichen Körper hineingelegt worden, sondern sie wächst im Körper, so wie sie sich im Mutterleib entwickelt hat, als wäre sie ein Licht oder eine Essenz, die verborgen im Samen liegt und mit dem Wachsen des Körpers wächst. Sie ist im Samen verborgen, so wie Feuer im Feuerstein verborgen liegt. Die Prozesse, die der Körper während seiner Entwicklung im Mutterleib durchläuft, führen zu der Entstehung einer besonderen Essenz, die wir Seele nennen.

Sobald die Beziehung zwischen Seele und Körper vollkommen abgestimmt ist, beginnt das Herz seine Funktion auszuüben und der Körper wird lebendig. Erst jetzt hat die Seele eine gesonderte Existenz eigener Art, getrennt vom Körper. Was wir Tod nennen, ist nichts anderes als bloße Trennung der Seele vom Körper.

Die menschliche Seele kann ihre Vollkommenheit nur erlangen, wenn sie den physischen Körper verlassen hat, denn dieser Körper ist zu beschränkt, um ein vollkommenes Ebenbild der göttlichen Eigenschaften zu werden.

Aktuelle Literatur

Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Dr. Mohammad Dawood Majoka
Hadhrat Mirza Masroor Ahmad (aba)
Hadhrat Mirza Ghulam Ahmad (as)
Chaudhry Masroor Ahmad
Sheikh Abdul Qadir Sudagarh
Hadhrat Mirza Bashir ud-Din Mahmud Ahmad (ra)
Hadayatullah Hübsch
Verschiedene Autoren
Sheikh Nasir Ahmad
MTA TV Livestream Unsere Moscheen in Deutschland Der Heilige Koran
Google+